Die historische Petticoat Revolution

Als ich anfangs 2018 den Namen „Petticoat Revolution“ kreierte, wusste ich nicht, dass es vor über 100 Jahren schon einmal eine Petticoat Revolution gab.

Und zwar ereignete sie sich 1916 im Städtchen Umatilla im US-Staat Oregon, ein paar Jahre, nachdem dort das Frauenstimmrecht eingeführt wurde (da fällt mir ein: da waren wir Schweizerinnen nur noch 55 Jahre vom Stimmrecht entfernt…).

Die Frauen waren damals schon länger unzufrieden mit der laschen Art, wie der Bürgermeister die Stadt leitete. Und so beschlossen die Frauen von Umatilla während ihrer jeweiligen gemeinsamen Kartenspiele, dass sie den Männern ein Schnippchen schlagen werden.

Am Nachmittag des Wahltags gingen alle Frauen der Stadt (ohne dass ihre Männer davon wussten) gemeinsam an die Urne und erreichten dadurch, dass die Frau des Bürgermeisters die Wahl mit 26-8 gewann, und auch dass für die Mehrheit der anderen Sitze des Stadtrats Frauen gewählt wurden.

Über die nächsten 4 Jahre schafften es diese Frauen, die Finanzen, das Gesundheitswesen und die Infrastruktur der Stadt massiv zu verbessern.

Ich finde das eine schöne und auch wirklich passende Geschichte für die heutige Petticoat Revolution: erkenne Dein Unzufriedenheit, erträume Dir Dein Ziel, leg Dir eine Strategie zurecht, sei mutig und ändere Dein Leben!

Eure

Die historische Petticoat Revolution

P.S.: Und wieso eigentlich ein Petticoat?!

Bei der Suche nach einem geeigneten Namen kam mir spontan ein Petticoat in den Sinn. DAS Symbol der 50-Jahre, das für den Neuanfang nach dem Krieg stand und zum Symbol des Rock’n’Roll wurde. In meinen Augen auch passend für uns Mütter: wir wollen uns stark und sexy fühlen, Spass haben, unsere Träume leben und unser Leben rocken!

VERBREITE DIE REVOLUTION

Was meinst du? ;)

zwei × 1 =

Schreib mir

Ich freue mich auf Deine Nachricht. :-)

Selbsthilfe-Ratgeber